Elefanten in Thailand

Der Elefant wird seit langer Zeit in Thailand verehrt, er war und ist als Wappentier auf verschiedenen historischen und aktuellen Flaggen zu sehen und eigentlich allgegenwärtig. Elefantenskulpturen bzw. der Begriff Chang (Thai für Elefant) werden Sie in Thailand des öfteren sehen. Selbst der Umriss Thailands ähnelt einem Elefantenkopf.

Noch vor ca 60 Jahren gab es in Thailand rund 50000 Elefanten, heute ist nur noch ein geringer Teil davon übrig. Dies hat primär mit dem Rückgang des Dschungels zu tun. Es wird geschätzt das es derzeit noch etwa 5000 Elefanten gibt die in Thailand wild oder gezähmt leben.

Frei lebende Elefanten gibt es nur noch ein paar hundert Exemplare in den Nationalparks, so z.B. in den National parks Kaeng Krachan oder Khao Yai. Der überwiegende Teil der Elefanten lebt gezähmt zusammen mit Ihren Betreuern und Trainern, den Mahouts.

Elefanten wurden in Thailand als Kriegselefanten oder als Arbeitselefanten eingesetzt. Als Beispiel für den Einsatz in kriegerischen Auseinandersetzungen sei das Duell zwischen dem König von Ayutthaya, Naresuan mit dem burmesischen Kronprinz im Jahre 1592 genannt. Als Arbeitselefant wurden die Tiere hauptsächlich für schwere Arbeiten im Dschungel eingesetzt. Aufgrund eines Gesetzes, das die Rodung des Dschungels verbot, entfiel ein Großteil dieser Arbeit. Um sich und Ihre Tiere zu unterhalten gehen daher manche Mahouts mit ihren Elefanten auf Betteltour in die touristischen Zentren.

Auch heute noch kann man die Elefanten bei der Arbeit sehen, allerdings überwiegend nur noch in den von Touristen und Einheimischen gut besuchten etwa 20 Elefanten Camps. Hier zeigen die gelehrigen Tiere wie sie alleine oder zusammen tonnenschwere Baumstämme ziehen oder stapeln.

Ein Beispiel für die Gelehrigkeit der Elefanten können Sie auch unter folgenden Link finden: http://www.thaipage.ch/autor/ertelt/elefant_anhang.php

Tipp 1:

Wenn es Ihnen möglich ist, machen Sie eine Tour auf einen Elefanten durch den Dschungel!

Die vorsichtige und bedachtsame Art wie diese riesigen Tiere ihren Weg durch den Dschungel suchen ist beeindruckend. Wenn Sie sich auf den Hals setzen (wo sonst der Mahout sitzt) werden Sie nach der Tour allerdings etwas streng riechen.

Tipp 2:

Fotografieren Sie die Tiere nicht aus nächster Nähe mit dem Blitzlicht. Es sind schon verschiedentlich Unfälle passiert, weil sich die Elefanten von dem Blitzlicht angegriffen fühlten.

Nachfolgende Bilder sind ca 15 Jahre alt und aus einem Elefanten Camp in der Nähe von Lampang (im Norden Thailands)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0