Der Geschichtspark Phu Phrabat

Der Geschichtspark Phu Phrabat liegt in der Provinz Udon Thani, etwa 50 km nordwestlich der Provinzhauptstadt und ist seit 1989 der Öffentlichkeit zugänglich.

Aus der von Landwirtschaft geprägten Hochebene des Isaan erhebt sich die etwa 150 Meter hohe tafelförmige Anhöhe, die den Park darstellt. Riesige ausgekehlte Sandsteinbrocken und eigentümlich anmutende Felsformationen sind hier durch die eiszeitliche Erosion entstanden.

In mehreren Grotten oder Nischen unter ausgekehlten oder überhängenden Felsen finden sich in roter Farbe ausgeführte Felszeichnungen, die unter anderem Menschen (Jäger) und Tiere darstellen. Die Felszeichnungen sollen um 5.000 -6.000 v. Chr. entstanden sein und belegen nicht nur die sehr frühe Besiedlung der Region, sondern auch die Nutzung der Anhöhe und ihrer Felsformationen für kultische und rituelle Zwecke.

Einige Felswände wurden in späterer Zeit mit Flachreliefs von sitzenden und stehenden Buddhas versehen und dienten vermutlich als klösterliche Einsiedeleien.

Ab dem 9. Jahrhundert sollen sich Khmer-Völker hier niedergelassen haben. Zu buddhistischen und hinduistischen Ritualen wurden einige der Felsen kreisförmig mit Sandstein-Stelen umstellt, in welche Buddhabilder eingemeißelt sind.

Der charakteristische Felsen mit dem Namen Hoh Nang Ussa ist das Wahrzeichen der Provinz Udon Thani. Einer Legende nach wurde in diesen Felsen von einem König seine schöne Tochter verbannt, um sie so vor einen verliebten aber von ihm nicht gewünschten Prinzen zu schützen.

Weitere Parks in denen solche, von der Natur geschaffenen bizarren Felsformationen zu bewundern sind ist der Phu Pha Thoep in der Nähe von Mukhdahan oder der Sao Chaliang in der Nähe von Ubon Ratchathani.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0